Sie sind hier:

Workshop: Juden und Judentum im mittelalterlichen Bamberg: Neue Erkenntnisse und Forschungsperspektiven

Am 26. und 27. Februar 2019 richtet die Neue Gallia-Germania Judaica unter der Leitung von Prof. Dr. Johannes Heil und Dr. Amélie Sagasser (Heidelberg) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Susanne Talabardon und Rabbinerin Dr. Antje Y. Deusel (Bamberg), einen Workshopin Bamberg aus, zum Thema: Juden und Judentum im mittelalterlichen Bamberg: Neue Erkenntnisse und Forschungsperspektiven.

Erstmalig werden ausgewiesene Spezialisten und Spezialistinnen aus den Bereichen Bauforschung, Religionswissenschaft, Kunstgeschichte und Geschichte zusammenkommen, um sich interdisziplinär mit der Siedlungstopographie des jüdischen Bamberg, insbesondere mit der komplexen Geschichte der ehemaligen Marienkapelle aus dem 15. Jahrhundert, auseinanderzusetzen. Ergänzt wird dieser Ansatz mit Beiträgen zu wirtschaftlichen und sozialgeschichtlichen Aspekten des jüdischen Bamberg vom 13. bis zum 15. Jahrhundert.

Ort: An der Universität 5 (Raum 02.22), 96047 Bamberg

Zurück

Archiv der Veranstaltungen: